Quer dür Wohlen

Der Samstag, 2. April 2016 war ein schöner Frühlingstag – ein perfekter Anlass um in die LA-Saison zu starten. Im Vorfeld gab es einige Unstimmigkeiten, da die Landi in Wohlen Ihr Fest am gleichen Tag durchführen wollte wie wir.  Wir wollten unseren Anlass verschieben, abbrechen, in Uettligen durchführen bis wir schlussendlich auf die Idee kamen, den Start unter die Kirche zu verschieben, damit wir das Quer dennoch durchführen konnten.  Über 20 Helfer braucht der Anlass – danke allen für den geleisteten Einsatz.

Überraschenderweise hatten wir mehr Startende als im Vorjahr und konnten sehr spannende Rennen miterleben. Der LAC Wohlen beanspruchte das Podest wie im Vorjahr stark. Es war ein super Anlass – bis zum nächsten Quer 2017.

Schweizermeisterschaft U16-U23

Die tolle Formkurve flachte dieses Jahr an der SM nicht ab. Die Athleten konnten ihre super Leistungen erneut abrufen.

Delia:

2x Gold und dies über 3000m und 1500m. Momentan hat sie in ihrer Alterskategorie keine Gegnerinnen.

Leonie:

Nach einer schwierigen Saison hat sich Leonie zurückgekämpft, die Verletzung hinter sich gelassen und kann mit dem hohen Druck und den eigenen Zielen umgehen.  Jetzt hat sie ein Zeichen gesetzt und ersprintete sich die Bronzemedaille über 100m und 200m.

Cédi:

Unser Mitfavorit machte einen Fehlstart und hat sich selbst aus dem Rennen genommen. Über 200m zeigte Cédo sein Talent und erreichte mit einer Superzeit den 2. Rang.

Silia:

Silia startete das erste Mal über 400m. Nach super gelaufenen 300m ging ihr die Luft leider aus. Jetzt wissen wir aber, wo wir ansetzen müssen. Ich schaue zuversichtlich auf die nächste Saison.

Riste:

Unser Olympia-Teilnehmer verbesserte sich auf sehr gute 10.64 über 100m und erreichte damit den tollen 2. Rang. Im nächsten Jahr wollen wir den Fokus auf 200m und 400m legen.

Lorenz:

Nach bestandener Maturität und dementsprechend wenig Training erreichte Lorenz gleichwohl den Sprintfinal und war über 100m und 200m ganz nahe an den persönlichen Leistungen. Auch hier steigern wir im kommenden Jahr unbedingt die Kondition.

Kristina:

Es war ein schwieriges Jahr für Kristina. Eine Verletzung hinderte sie den Super Saisonstart weiter zu steigern. Trotz der stressigen Praktikumszeit qualifizierte sie sich für den Final. Bravo.

LMM Final in Riehen.

Mit einem sehr jungen Team reisten wir an den CH-Final in Riehen. Das Wetter zeigte sich von seiner schlechten Seite und es regnete oft. Folgende motivierten Athletinnen kämpften um jeden Punkt: Meret Bieri, Kristina Draganova, Saskia Münger, Daniela Schlatter, Anita Röthlisberger und Leonie Studer. Wir starteten in der höchsten Kategorie: Frauen Aktive. Der Finalwettkampf war der Höhepunkt der ganzen Saison als Team. Herzliche Gratulation nochmals zum 2. Rang.  Bravo!

SVM mit der LG Bern

Total 8 Athleten starteten im LG Team. Die Frauen konnten zu Oberst aufs Podest steigen und die Herren erreichten den tollen 2. Rang. Der LAC half der LG mit diesen Erfolg zu erzielen. Gratulation an alle Teilnehmenden.