28. März 2015, Quer dür Wohlen

Wir hatten zu Beginn des Anlasses wieder einmal richtiges Wetterglück. Ohne Regen konnten die Staffeln gelaufen werden. Erst bei den langen Läufen mussten wir mit einigen Regentröpfli kämpfen. Leider wurde es anschliessend immer kälter und wir mussten die Rangverkündigung dennoch im Freien durchführen. 

Ein grosses Merci gilt den über 20 Helfern. Ohne euch wäre ein solcher Anlass nicht durchzuführen.

Im Grossen und Ganzen können wir mit der Beteiligung zufrieden sein. Im Vergleich zum letzten Jahr starteten 10 Staffeln mehr.

Der Aufwand für die Organisation hält sich auch hier in Grenzen. Da der Wettkampf aber nur noch knapp 5h dauert, leidet die Festwirtschaft im Vergleich zum Aufwand. Dank den vielen Sponsoren konnte ein Gewinn verbucht werden.

Unsere Athleten zeigten tolle Leistungen und duellierten sich auf gutem Niveau.

Die Rangliste ist unter der Rubrik “Quer dür Wohle – Resultate 2015“ ersichtlich.

3. Mai 2015, schnällst Mittuländer

Auch heuer organisierte der LAC Wohlen den schnällste Mittuländer inkl. Stadt Berner. Die Organisation und die Durchführung des Anlasses funktionierten tadellos und wir können uns als Verein nach aussen präsentieren!

Im Ganzen starteten ungefähr300 Athleten und Athletinnen – total konnten wir rund 420 Starts (Sprint und 100m Lauf) verzeichnen. Der Aufwand diesen Anlass zu organisieren wird von Jahr zu Jahr kleiner. Dies aufgrund der gleichen Konstellation des OK-Teams sowie den Helfern. Stolz können wir sagen, dass auch hier ein Gewinn verbucht werden konnte.

Die Rangliste ist unter der Rubrik “Die schnällste Mittuländer – Resultate 2015“ ersichtlich.

Herzlichen Dank allen Helfern!

10. Mai 2015, Schweizermeisterschaft  STV Pendelstafette  Freienbach

Die Schweizermeisterschaft STV Pendelstafette wurde im 2015 zum dritten Mal durchgeführt. Der LAC Wohlen war dieses Jahr zum ersten Mal am Start. Wir reisten mit einem Damen und –Mixedteam an den “Zürisee“. Hier fanden wir Top-Anlagen vor! Ich war überrascht, dass das Niveau der Teilnehmenden so hoch war! Doch der LAC ist in dieser Disziplin bekanntlich ein schneller und starker Verein. Wir durften feststellen, dass viele Athleten aus der Leichtathletik Szene mit von der Partie waren. An dieser Meisterschaft haben gewöhnliche Turnvereine die Chance gegen Spitzenathleten anzutreten.

Das Mixed-Team (ohne Stab) setzte sich wie folgt zusammen: Rebecca Häner, Saskia Münger, Daniela Schlatter, Leonie Studer, Fabian Bosshard, Cedric Hank, Remo Meyer und Lorenz Studer.

Im Vorlauf gelang uns mit dieser Mannschaft ein klarer Sieg. Im Zwischenlauf erreichten wir mit guten Wechseln den 2. Rang und waren somit für den Final qualifiziert. Dort sprinteten wir als 2. beste Mannschaft ins Ziel und konnten uns am Ende stolz die Silbermedaille umhängen lassen und einen schönen Pokal entgegen nehmen!

Das Damen-Team (mit Stab) setzte sich aus folgenden Athletinnen zusammen: Anita Röthlisberger, Jara Richard, Rebecca Händer, Daniela Schlatter, Saskia Münger und Leonie Studer.

….schade, schade, schade! Nach langer Führung und hartem Kampf lag der Stab auf dem Boden. Ohne diesen Fehler würden auch die Damen auf dem Podest stehen.

14. Mai 2015, 31. Nationales Auffahrts-Meeting Langenthal

Gespannt fuhren wir nach Langenthal! Wir fragten uns, ob das Training mit etwas anderen Trainingsmethoden wohl etwas genützt hat….

…das forcierte Schnelligkeitstraining fuhr ein – und wie!

Leonie Studer:

pB VL 100m 12.57s

pB B-Final 100m 12.47s d.h. U18 W bis jetzt Rang 1 in der Schweiz

Weit: 5.03 (Anlaufprobleme)

Kristina Draganova:

100m: 13.00 (mit 2m Gegenwind) sehr gut!

Weit: 4.78m

Annik Müller, Anita Röthlisberger und Jara Richard traten alle in den Disziplinen Speer und Weitsprung an. Jara warf den Speer sogar über 30m! Alle drei verzeichneten tolle Sprünge.

Im 4x 100m konnte sich die Frauenmannschaft schlecht vorbereiten, da der Weitsprung gleichzeitig stattfand! Dennoch erreichte das Team eine tolle Zeit von 54.01s, was momentan Rang 6 / U18 in der Schweiz bedeutet.

Lorenz Studer:

pB VL 100m 11.36s

pB A-Final 100m 11.21s

Sensationell!

Cédric Hank:

Cédric startete das 1. Mal über 100m. Er absolvierte einen guten Lauf mit 2m Gegenwind und erreichte eine tolle Zeit von 11.50! Super!

Remo Meyer: 

Remo war nach langer Pause wieder dabei und erreichte eine super Zeit von 11.63 über 100m, was gleichzeitig eine pB bedeutet! Bravo!

4x 100m, Männer: 

Ich habe im Training kundgetan, dass wir als LAC eine 43er Zeit oder sogar darunter laufen können, wenn alle Wechsel gut klappen! Die Staffel lief mit super Ablösungen und erreichte eine hervorragende  Zeit von 42.73! Bei den Club-Staffeln sind wir also ganz vorne mit dabei!

16. Mai 2015, SVM Final

In der LG Bern Mannschaft starteten Lorenz Studer, Cedric Hank, Remo Meyer, Leonie Studer und Kristina Draganova. Rebecca konnte wegen Krankheit leider nicht starten.

LorenzStuder gelang bei seinem ersten 200m Lauf ein Exploit: Zeit 22.73s! Super!

Auch Cedric lief eine pB über 100m: Zeit 11.30s! Remo Meyer hatte im Weitsprung viele super Sprünge, hatte aber dann etwas Mühe mit der Landung. Leonie Studer war die Startläuferin in der 1. Staffel. Über 200m kam sie leider nicht ganz an die erwartete Zeit heran.

Kristina erzielte über 100m eine neue pB von 12.80s!

Am Ende wurden die Herren der LG Bern 3. und die Frauen nur knappe 5 Punkte hinter dem STB 2.

Herzliche Gratulation euch allen!

23. Mai 2015, MTV Meisterschaft Weit + PS, Trubschachen 

Die MTV Meisterschaft in Trubschachen ist ein ganz interessanter Wettkampf, da hier die Punktewertung des Turnfestes zählt! Wir absolvierten hier sozusagen unsere Hauptprobe, wobei das Team im Zentrum steht!

Wir starteten im Weitsprung und in der Pendelstafette mit je 2 Teams. Zuerst stellten wir zwei gleichwertige Teams zusammen, merkten dann aber, dass die führende Mannschaft ein Total von 9.65 erreichte. Also stellten wir unsere Taktik kurzerhand um und machten ein klar stärkeres Team.

Die Rechnung ging auf. Wir übertrumpften die führende Mannschaft mit einer Punktzahl von 9.85! Die zweite Gruppe erreichte ebenfalls eine tolle Note von 9.45, was Rang drei bedeutete.

In der Pendelstafette mussten wir mit der Mixed Mannschaft einen Vorlauf bestreiten. Wir wurden klar 1. und qualifizierten uns somit für den Final. Auch im Final konnten wir einen klaren Sieg verzeichnen. Auch die Damenmannschaft gewann ganz klar!

Der LAC stand somit 4x auf dem Podest und konnte die Fresskörbli vertilgen!

Super Super Super!

 

Ein grosses Dankeschön und herzliche Gratulation zu diesen tollen Leistungen. Euer Tinu